Allgemeine Risikoaufklärung

Die Richtlinie ist Eigentum von Skilling Ltd. (früher Finovel Cyprus Ltd.) Die vollständige oder teilweise Vervielfältigung in irgendeiner Weise, einschließlich der Vervielfältigung in zusammengefasster Form, der Neuauflage in anderer Weise und jeder Änderung des Originalhandbuchs oder einer übersetzten Version ist strengstens untersagt und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Skilling Ltd. zulässig.

Autorisiert und reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission unter der CIF-Lizenznummer 357/18.

Unter Berücksichtigung, dass Skilling Limited (im Folgenden das "Unternehmen", "wir", "unser") mit dem unterzeichnenden Kunden (im Folgenden als "Kunde", "Sie", "Ihr" bezeichnet) außerbörsliche ("OTC") Differenzkontrakte ("CFDs") abschließt, erkennt der Kunde die folgenden Punkte an, versteht sie und stimmt ihnen zu.

Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen

Diese Erklärung unterliegt dem Gesetz 87(I)/2017 mit dem Titel „Investitionsdienstleistungen und -aktivitäten und regulierte Märkte“ von Zypern aus dem Jahr 2017 (das "Gesetz"), der umfassenden Richtlinie 2014/65/EU ("MiFID") und der Verordnung über Märkte für Finanzinstrumente (EU) 600/2014 ("MiFIR").

Die in dieser Erklärung verwendeten Begriffe stehen in Verbindung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Richtlinie zum Datenschutz, der Richtlinie zur Auftragsausführung, der Kundenkategorisierung und der Richtlinie zu Interessenkonflikten, die allen unseren Kunden über unsere Website zugänglich sind.

Umfang

Das Unternehmen bietet Investitionen für außerbörsliche ("OTC") und Differenzkontrakte ("CFDs") an, die dem Marktrisiko unterliegen. Diese Erklärung ist eine Information, und wir geben keine Garantien oder Gewährleistungen in Bezug auf den Inhalt. Die hierin enthaltenen Bedingungen berücksichtigen nicht die Investitionsziele, die finanzielle Situation oder die Offenlegung aller mit unseren Investitionsdienstleistungen verbundenen Risiken. Sie erkennen an und akzeptieren, eine individuelle Finanzberatung auf der Grundlage Ihrer eigenen besonderen Umstände einzuholen, bevor Sie eine Investitionsentscheidung auf der Grundlage von Informationen in dieser Erklärung treffen.

Der Kunde hat gelesen, verstanden und sich zum Risiko bekannt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, das Folgende:

  • Ein Finanzinstrument im Zusammenhang mit ausländischen Märkten kann Risiken beinhalten, die sich von den üblichen Risiken der Märkte im Wohnsitzland des Kunden unterscheiden. Unter bestimmten Umständen können diese Risiken größer sein. Das Ergebnis aus Transaktionen auf ausländischen Märkten wird durch das Wechselkursrisiko und andere internationale Faktoren wie das geopolitische Risiko beeinflusst.
  • Finanzinstrumente können aufgrund einer verminderten Nachfrage und/oder des Angebots nicht liquide sein, d.h. der Kunde ist möglicherweise nicht in der Lage, sie zu verkaufen oder sich leicht über den Preis dieser Finanzinstrumente zu informieren.
  • Die Auswirkungen auf die Steuern liegen in der alleinigen Verantwortung des Kunden. Der Kunde stellt sicher, dass die Investition in CFDs nicht der Steuer und/oder anderen Verpflichtungen in der Gerichtsbarkeit des Kunden unterliegt. Der Kunde ist für alle Steuern und/oder sonstigen Abgaben verantwortlich, die im Zusammenhang mit seinen Trades anfallen können.
  1. Trading ist hochspekulativ und riskant.

1.1. Das Trading von CFDs ist hochspekulativ, birgt ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Investoren geeignet, sondern nur für diejenigen Kunden, die:

  1. verstehen und bereit sind, die damit verbundenen wirtschaftlichen, rechtlichen und sonstigen Risiken zu übernehmen;
  2. über Erfahrungen und Kenntnisse im Trading von Derivaten und den zugrunde liegenden Anlageklassen verfügen und
  3. finanziell in der Lage sind, Verluste zu übernehmen, die deutlich über die Margin oder die Einlagen hinausgehen, da Anleger den Gesamtwert des Kontrakts und nicht nur die Margin oder die Einlage verlieren können.

1.2. CFD-Transaktionen gelten nicht als angemessene Investitionen für Pensionsfonds. CFD-Transaktionen bergen ein höheres Risiko für Arten von Investoren und können zu hohen Verlusten des investierten Kapitals führen. Der Kunde repräsentiert, garantiert, erkennt an und versteht die damit verbundenen Risiken, ist bereit und in der Lage, finanziell und/oder anderweitig die Risiken beim Trading von CFDs zu übernehmen und dass der Verlust des gesamten Kontosaldos des Kunden den Lebensstil des Kunden nicht verändert.

  1. Risiken im Zusammenhang mit dem Trading mit CFDs

2.1. Differenzkontrakte (CFDs) sind Hebelprodukte, die im Vergleich zu anderen Finanzprodukten ein höheres Risiko für das Kapital des Kunden darstellen und zum Verlust des gesamten investierten Kapitals führen können. Das Unternehmen arbeitet jedoch auf der Grundlage der "Negativbilanzsicherung", d.h. Sie können nicht mehr als Ihre ursprüngliche Investition verlieren. Der Wert des Tradings von CFDs kann je nach den abnormen Marktbedingungen steigen oder/und abnehmen.

  1. Risiken im Zusammenhang mit langfristigen CFD-Positionen, d.h. für Käufer von CFDs

3.1. Long bei einem CFD bedeutet, dass Sie die CFDs auf dem Markt kaufen, indem Sie spekulieren, dass der Marktpreis des Basiswerts zwischen dem Zeitpunkt des Kaufs und Verkaufs steigen wird. Als Inhaber einer Long-Position erzielen Sie in der Regel einen Gewinn, wenn der Marktpreis des Basiswertes steigt, während Ihre CFD-Long-Position offen ist.

3.2. Umgekehrt erleiden Sie in der Regel einen Verlust, wenn der Marktpreis des Basiswertes fällt, während Ihre CFD-Long-Position offen ist. Ihr potenzieller Verlust kann daher größer sein als die ursprünglich eingezahlte Margin. Darüber hinaus können Sie durch die Schließung Ihrer Position einen Verlust erleiden, falls Sie nicht über genügend Liquidität für die Margin auf Ihrem Konto verfügen, um Ihre Position offen zu halten.

  1. Risiken im Zusammenhang mit Short-CFD-Positionen, d.h. für Verkäufer von CFDs

4.1. Wenn Sie Short bei einem CFD sind, verkaufen Sie die CFDs auf dem Markt, indem Sie spekulieren, dass der Marktpreis des Basiswerts zwischen dem Zeitpunkt des Kaufs und Verkaufs fällt. Als Inhaber einer Short-Position erzielen Sie in der Regel einen Gewinn, wenn der Marktpreis des Basiswertes fällt, während Ihre CFD-Short-Position offen ist.

4.2. Umgekehrt erleiden Sie in der Regel einen Verlust, wenn der Marktpreis des Basiswertes steigt, während Ihre CFD-Short-Position offen ist. Ihr potenzieller Verlust kann daher größer sein als die ursprünglich eingezahlte Margin. Darüber hinaus können Sie durch die Schließung Ihrer Position einen Verlust erleiden, falls Sie nicht über genügend Liquidität für die Margin auf Ihrem Konto verfügen, um Ihre Position offen zu halten.

  1. Risiken im Zusammenhang mit dem Handel mit CFDs auf Kryptowährungen

5.1. Wenn Sie mit CFDs handeln, bei denen das Basisinstrument eine Kryptowährung ist, sollten Sie anerkennen und verstehen, dass Kryptowährungen digitale Währungen sind, die nicht von einer Zentralbank oder einem anderen Aussteller ausgegeben werden und eine Verschlüsselungstechnologie verwendet wird, um die Erstellung von Einheiten zu erleichtern. Daher ist der Handel mit CFDs auf Kryptowährungen nicht für alle Anleger geeignet. Sie müssen die spezifischen Merkmale und Risiken dieser Produkte verstehen und akzeptieren. Wir bieten den Handel mit CFDs auf Kryptowährungen an, die unter den regulatorischen Rahmen von MIFID II fallen.

5.2. Die Preisgestaltung von Kryptowährungen wird von digitalen Börsen abgeleitet, und aufgrund des nicht regulierten Systems solcher Börsen können die von diesen Börsen bereitgestellten Marktdaten und Preiszufuhrinformationen erheblich von den Regeln und Praktiken der regulierten Börsen abweichen. Die Preisgestaltung hängt ausschließlich vom Ermessen dieser Börsen ab und kann von diesen jederzeit geändert werden.

5.3. Darüber hinaus können digitale Börsen eine Trading-Sperre oder eine Einstellung des Tradings einführen, oder der Preis und der Marktfeed werden für uns nicht mehr verfügbar sein. Infolgedessen könnten all diese Risiken zu erheblichen negativen Auswirkungen auf den Wert Ihres Kontos und Ihrer offenen Positionen führen, einschließlich des Verlusts aller Ihrer Investitionsbeträge. Im Falle einer vorübergehenden oder dauerhaften Unterbrechung oder Einstellung des Tradings an einer der digitalen Börsen, von denen wir unseren Preisfeed für die entsprechende Kryptowährung ableiten, werden Ihre Positionen zum letzten verfügbaren Preis bewertet, und Sie können Ihre Position möglicherweise nicht schließen oder liquidieren oder irgendwelche mit dieser Position verbundenen Gelder abheben, bis das Trading mit der betreffenden digitalen Börse, wenn überhaupt, wieder aufgenommen wird. Sie akzeptieren, dass bei Wiederaufnahme des Tradings ein erheblicher Preisunterschied (Gap) auftreten kann, der sich erheblich auf Ihre Positionen auswirken und möglicherweise zu erheblichen Gewinnen oder Verlusten führen kann. Wenn das Trading überhaupt nicht wieder aufgenommen wird, geht Ihre gesamte Investition möglicherweise vollständig verloren.

  1. Hohes Leverage und niedrige Marge können zu schnellen Verlusten führen

6.1. Eine hohes Leverage („gearing“ oder „leverage“) ist ein besonderes Merkmal beider CFDs. Der Effekt des Leverage macht Investitionen in CFDs riskanter als direkte Investitionen in den Basiswert. Dies ergibt sich aus dem Margining-System für CFDs, das in der Regel eine kleine Anzahlung im Verhältnis zum Umfang der Transaktion beinhaltet, so dass eine relativ geringe Preisbewegung im Basiswert einen überproportionalen Einfluss auf Ihren Trade haben kann. Dies kann sowohl vorteilhaft als auch nachteilig sein.

6.2. Eine kleine Preisbewegung zu Ihren Gunsten kann eine hohe Rendite auf die Einlage bringen, eine kleine Preisbewegung gegen Sie kann jedoch zu erheblichen Verlusten führen. Ihre Verluste werden niemals den Saldo Ihres Kontos übersteigen, der auf Null gesetzt wird, wenn die Verluste höher sind als der eingezahlte Betrag. Solche Verluste können schnell auftreten. Je größer das Leverage, desto größer das Risiko. Die Größe des Leverages bestimmt daher zum Teil das Ergebnis Ihrer Investition.

  1. Marginanforderungen

7.1. Der Kunde muss die Mindestmarginanforderung für seine offenen Positionen jederzeit einhalten. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, seinen Kontostand zu überwachen. Sie können einen Margin Call erhalten, um zusätzliches Geld einzuzahlen, wenn die Margin auf dem betreffenden Konto zu niedrig ist.

7.2. Das Unternehmen hat das Recht, alle oder alle offenen Positionen zu liquidieren, wenn die Mindestmarginanforderung nicht eingehalten wird, was dazu führen kann, dass die CFDs des Kunden mit einem Verlust geschlossen werden, für den Sie verantwortlich sind.

7.3. Darüber hinaus muss der Kunde alle offenen Positionen kontinuierlich überwachen, um zu vermeiden, dass Positionen aufgrund der Nichtverfügbarkeit von Geldern geschlossen werden, und es ist zu beachten, dass das Unternehmen nicht dafür verantwortlich ist, Sie über solche Fälle zu informieren.

  1. Barausgleich

8.1. Dem Kunden ist bekannt, dass der Handel mit CFDs nur in bar abgewickelt werden kann und die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis teilweise das Ergebnis der Investition bestimmt.

  1. Rechte an den zugrunde liegenden Vermögenswerten

9.1. Der Kunde hat keine Rechte und/oder Pflichten in Bezug auf die zugrunde liegenden Instrumente oder Vermögenswerte im Zusammenhang mit CFDs. Sie verstehen und akzeptieren, dass CFDs unterschiedliche Basiswerte wie Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe haben können.

  1. Risiko im Zusammenhang mit dem Devisenhandel

10.1. Das Trading mit CFDs auf Devisen (auch bekannt als Fremdwährungshandel) mit einem Basiswert, der in einer anderen Währung als Ihrer Basiswährung notiert ist, birgt ein Währungsrisiko, da der Wert Ihrer Rendite durch die Umrechnung in die Basiswährung beeinflusst werden kann, wenn diese Transaktion(en) in einer anderen Währung als Ihrer Basiswährung abgewickelt wird.

  1. Trading mit einem Klick und sofortige Ausführung

11.1. Das Online-Trading-System des Unternehmens bietet eine sofortige Übertragung des Kundenauftrags, sobald der Kunde den Nominalbetrag eingibt und auf "Kaufen/Verkaufen" klickt. Dies bedeutet, dass es keine Möglichkeit gibt, dem Auftrag nach dem Anklicken von "Kaufen/Verkaufen" zu überprüfen, und Marktaufträge können nicht storniert oder geändert werden. Diese Funktion unterscheidet sich möglicherweise von anderen Trading-Systemen, die Sie verwendet haben. Der Kunde sollte das Demo-Trading-System nutzen, um sich mit dem Online Trading System vertraut zu machen, bevor er tatsächlich mit dem Unternehmen online handelt. Der Kunde erkennt an und stimmt zu, dass er mit der Nutzung des Online-Trading-Systems des Unternehmens und mit dem One-Click-System einverstanden ist und das Risiko dieser unmittelbaren Übertragung/Ausführung akzeptiert.

  1. Telefonische Aufträge

12.1. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für Fehlfunktionen, Unterbrechungen oder Ausfälle bei der Durchführung per Telefon und garantiert nicht die telefonische Verfügbarkeit. Dem Kunden ist bekannt, dass das Unternehmen möglicherweise nicht immer telefonisch erreichbar ist und der Kunde seine Aufträge daher über den Online-Zugang zur Trading-Plattform des Unternehmens erteilen kann.

  1. Beratungs- und/oder Treuhanddienstleistungen

13.1. Das Unternehmen ist kein Berater oder Treuhänder seiner Kunden. Wir können allgemeine Marktempfehlungen aussprechen, diese allgemeinen Empfehlungen stellen keine persönliche Empfehlung oder Investitionsberatung dar und berücksichtigen weder Ihre persönlichen Umstände noch Ihre Investitionsziele noch ist es ein Angebot zum Kauf oder Verkauf oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Devisenkontrakten und/oder/ Kreuzwährungskontrakten. Die Entscheidung eines Kunden, CFDs mit dem Unternehmen zu traden, und jede Entscheidung, ob eine Transaktion für den Kunden angemessen oder geeignet ist, ist eine unabhängige Entscheidung durch den Kunden. 

13.2. Das Unternehmen fungiert nicht als Berater oder Treuhänder des Kunden. Der Kunde stimmt zu, dass das Unternehmen keine treuhänderische Pflicht gegenüber dem Kunden hat und keine Haftung im Zusammenhang mit und nicht verantwortlich ist für jegliche Verbindlichkeiten, Ansprüche, Schäden, Kosten und Ausgaben, einschließlich Anwaltskosten, die im Zusammenhang mit dem Kunden entstehen, wenn er den allgemeinen Trading-Empfehlungen des Unternehmens folgt oder Maßnahmen ergreift oder nicht, die auf allgemeinen Empfehlungen oder den von dem Unternehmen bereitgestellten Informationen basieren.

  1. Empfehlungen sind nicht garantiert

14.1. Das Unternehmen garantiert keine Empfehlungen. Die von dem Unternehmen abgegebenen allgemeinen Marktempfehlungen basieren ausschließlich auf dem Urteil der Mitarbeiter des Unternehmens und sind als solche zu betrachten. Der Kunde erkennt an, dass alle vom Kunden getätigten Transaktionen auf seinem eigenen Ermessen beruhen. Alle zur Verfügung gestellten Marktempfehlungen sind nur allgemeingültig und stehen möglicherweise nicht im Einklang mit den Marktpositionen oder Absichten des Unternehmens und/oder seiner verbundenen Unternehmen.

14.2. Die allgemeinen Marktempfehlungen des Unternehmens basieren auf Informationen, die als zuverlässig erachtet werden, aber das Unternehmen kann und will nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit garantieren oder erklären, dass die Befolgung solcher allgemeinen Empfehlungen das dem Traden mit CFDs innewohnende Risiko reduziert oder eliminiert.

  1. Keine Gewinngarantien

15.1. Es gibt keine Garantien für Gewinne oder die Vermeidung von Verlusten beim Trading mit CFDs. Der Kunde hat keine solchen Garantien von dem Unternehmen oder einem seiner Vertreter erhalten. Der Kunde ist sich der mit dem Trading mit CFDs verbundenen Risiken bewusst und ist finanziell in der Lage, diese Risiken zu tragen und den entstandenen Verlusten standzuhalten.

  1. Keine Garantien gegen veraltete Veröffentlichungen

16.1. Die Veröffentlichungen des Unternehmens werden nach ihrer Veröffentlichung nicht aktualisiert und können aufgrund sich ändernder Umstände nach einem Zeitraum, der, je nach Information, von Sekunden und Minuten bis zu Tagen, Wochen und Monaten variieren kann, ungenau und irreführend für seine Kunden werden. Wir übernehmen keine Haftung und keine Garantie gegenüber einem Empfänger, dass die Publikation veraltet ist.

16.2. Wir sind bestrebt, Informationen aus zuverlässigen Quellen zu erhalten, jedoch ohne jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Garantie für alle Veröffentlichungen. Das Unternehmen haftet nicht dafür, dass eine Veröffentlichung nicht vollständig, genau und geeignet ist, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (1) Genauigkeit und/oder Einstellung von Marktnotierungen und (2) Fehler, Ungenauigkeit, Unterbrechung und/oder Unterlassung bei der Bereitstellung von Marktnotierungen.

16.3. Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen und ohne Vorankündigung (vorher oder nachher) jede Veröffentlichung oder Information zurückzuziehen oder zu ändern.

  1. Internet-Trading

17.1. Wenn ein Kunde online (über das Internet) handelt, ist das Unternehmen nicht haftbar für Ansprüche, Verluste, Schäden, Kosten oder Ausgaben, die direkt oder indirekt durch eine Fehlfunktion, Unterbrechung oder einen Ausfall einer Übertragungs-, Kommunikations-, Computeranlage oder Trading-Software verursacht werden, unabhängig davon, ob sie dem Unternehmen, dem Kunden, einer Börse oder einem Abwicklungs- oder Clearingsystem gehören.

17.2. Weder das Unternehmen noch einer der Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter, Auftragnehmer, verbundenen Unternehmen, Drittanbieter, Einrichtungen, Informationsanbieter, Lizenzgeber, Börsen, Clearing-Organisationen oder andere Lieferanten, die Daten, Informationen oder Dienstleistungen bereitstellen, garantieren:

  • Dass die Elektronische Trading-Plattform zumeist ununterbrochen oder fehlerfrei ist; ebenso wenig übernimmt das Unternehmen eine Garantie für die Ergebnisse, die durch die Nutzung der Elektronischen Trading-Plattform erzielt werden können oder für die Aktualität, Reihenfolge, Genauigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit oder den Inhalt von Informationen, Dienstleistungen oder Transaktionen, die über die Elektronische Trading-Plattform bereitgestellt werden;
  • Dass die Systeme des Kunden durch bösartige Software nicht beeinträchtigt oder beschädigt werden;
  • Dass keine Daten von Dritten abgefangen werden.
  • Für den Fall, dass der Zugang des Kunden zur elektronischen Trading-Plattform oder einem Teil davon eingeschränkt oder nicht möglich ist, verpflichtet sich der Kunde, andere Mittel zur Erteilung von Aufträgen oder zum Zugriff auf Informationen zu verwenden, wie z.B. Anrufe beim Unternehmen und/oder den Vertreter des Unternehmens.
  1. Kosten, Swap Value und andere Überlegungen

18.1. Der Kunde muss über alle damit verbundenen Kosten wie Spread(s), Provision(en) und Swap(s) informiert sein, bevor er in CFDs investiert. Für die Zwecke dieser Erklärung bezeichnet ein Swap die hinzugefügten oder abgezogenen Zinsen für das Halten einer über Nacht offenen Position. Wir empfehlen Ihnen, mehr Informationen über alle Kosten und Gebühren zu lesen, die auf der Website des Unternehmens verfügbar sind.

  1. Fehler beim Angebot

19.1. Sollte ein Angebotsfehler auftreten (einschließlich Beantwortung von Kundenanfragen/Aufträgen), ist das Unternehmen nicht haftbar für daraus resultierende Fehler in den Kontoguthaben und behält sich das Recht vor, notwendige Korrekturen oder Anpassungen am betreffenden Konto vorzunehmen. Alle Streitigkeiten, die sich aus solchen Quoting-Fehlern ergeben, werden auf der Grundlage des Marktwertes, den das Unternehmen nach eigenem Ermessen und in gutem Glauben ermittelt hat, des relevanten Marktes zum Zeitpunkt des Auftretens eines solchen Fehlers gelöst.

19.2. In Fällen, in denen der vorherrschende Markt Preise repräsentiert, die von den Preisen abweichen, die das Unternehmen auf unserem Bildschirm veröffentlicht hat, wird das Unternehmen nach besten Kräften versuchen, Transaktionen auf oder in der Nähe der vorherrschenden Marktpreise durchzuführen. Diese marktüblichen Preise sind die Preise, die sich letztendlich in den Kundenaussagen widerspiegeln. Dies kann oder/ darf sich nicht nachteilig auf die realisierten und unrealisierten Gewinne und Verluste des Kunden auswirken.

  1. Interessenkonflikte

20.1. Das Unternehmen ist der Geschäftspartner bei allen im Rahmen des Kundenvertrags abgeschlossenen Transaktionen, und als solches können die Interessen des Unternehmens im Widerspruch zu denen des Kunden stehen. Die Richtlinie zu Interessenkonflikten ist auf der Website des Unternehmens verfügbar.

  1. Kompensation

21.1. Das Unternehmen beteiligt sich am Investorenentschädigungsfonds für Kunden von in der Republik Zypern regulierten Investitionsfirmen. Der Kunde hat Anspruch auf eine Entschädigung aus dem Investorenentschädigungsfonds, wenn wir unseren Pflichten und Verpflichtungen aus Ihrem Anspruch nicht nachkommen können. Die vom Investorenentschädigungsfonds an Sie geleistete Vergütung darf zwanzigtausend Euro (20.000 EUR) nicht überschreiten. Dies gilt für Ihre gesamten Ansprüche gegen das Unternehmen.

  1. Überprüfung der Richtlinie

22.1. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diese Richtlinie nach eigenem Ermessen zu überprüfen und/oder zu ändern, wann immer es dies für richtig oder angebracht hält, und die überarbeitete Richtlinie wird auf die Website des Unternehmens hochgeladen.

22.2. Ihre fortgesetzte Nutzung unserer Dienste nach jeder Benachrichtigung über solche Änderungen stellt Ihre Anerkennung und Zustimmung zu solchen Änderungen dieser Erklärung dar.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.